Methoden für das gemeinsame Lesen

Begegnungsort Bibel

 

In der Bibel begegnet uns Gott. Nicht immer, nicht automatisch – aber mit Vorliebe hier. Die Bibel ist das, was für die Israeliten in der Wüste die Stiftshütte war: Das Zelt der Begegnung, der Ort, an dem man sich in die Gegenwart Gottes begibt.

Wer sich in einer Gruppe mit der Bibel auseinandersetzt, entdeckt mehr. Vier Augen sehen mehr als zwei. Und Gott spricht durch andere Menschen genauso wie durch gedruckte Buchstaben. Dabei entdecke ich auch meine Mitmenschen immer wieder neu.

 


3D Bibellesen

«Die 3D-Methode schliesst verschiedene Aspekte des Glaubens ein – und egal wie viel Zeit man hat: Der Bibeltext wird lebendig und umsetzbar.» (E.H.)

 


Bibel Puzzle

«Wenn der Bibeltext zerstückelt ist, werden einem die inneren Zusammenhänge plötzlich viel bewusster.» (E.H.)

 


Bibel übersetzen

«Das Übersetzen hilft, dass man sich auf einer persönlichen Ebene mit dem Text auseinandersetzt und ihn zu seinem eigenen macht.» (E.H.)

 


Bibelmarathon

«Beim Bibelmarathon wird mein Blick vom Detail auf das grosse Ganze – auf den Herzschlag Gottes – gerichtet.» (B.W.)

 


Bibel teilen

«Die Stärke dieser Methode liegt darin, dass der erste Austausch in der Gruppe ein meditativer ist. Erst im zweiten Schritt geht es um Erklärungen, Fragen, Antworten.» (R.G.)

 


Bludesch

«Sich mit verschiedenen Fragen einem Text anzunähern, hat den Vorteil, dass man viele verschiedene Aspekte in die Auseinandersetzung mit dem Text miteinbezieht.» (B.W.)

 


Echolesen

«Durch das gemeinsame Lesen einzelner Bibelstellen wird einem bewusst, dass andere an denselben oder ähnlichen Fragen dran sind.» (D.W.)

 


Lectio Divina

«Diese Form der Lesung lehrt mich stehen zu bleiben, zu verweilen, wiederzukäuen, hinzuhören und im Bibeltext Gott zu begegnen.» (B.W.)

 


Luthers Fragen

«Diese vier Fragen helfen mir, nicht bei theoretischen Erklärungen hängen zu bleiben, sondern mich mit meinem Leben auseinanderzusetzen.» (B.W.)

 


Origami

«Faszinierend finde ich, wie hier alle Beteiligten zu Wort kommen und beachtet werden.» (R.B.)

 


Paralleles Bibellesen

«Diese Methode ist eine wunderbare Möglichkeit, mit Menschen Bibeltexte zu lesen, die noch nicht so viel über die Bibel wissen.» (R.B.)

 


Schlagzeilen finden

«Durch das Formulieren von Schlagzeilen muss ich mir überlegen, was die Hauptaussage des Textes ist. Das ist manchmal gar nicht so einfach.» (D.W.)

 


Skelett-Methode

«Es ist spannend, vor dem Bibellesen über einzelne Wörter aus dem Text auszutauschen und danach mit diesem geöffnetem Schatz in den Bibeltext einzusteigen.» (R.B.)

 


SMS-Methode

«Die SMS-Methode hilft, den Text auf wenige Aspekte zu reduzieren – und man kann's sogar verschicken!» (E.H.)

 


Stummes Gespräch

«Diese Methode gefällt mir, weil hier auch weniger gesprächige Menschen ihre Gedanken entfalten und einbringen können.» (S.H.)

 


Text verkörpern

«Kreativ, inspirierend und verschiedene Sinne: Dies sind die Stichworte, an die ich bei dieser Lesemethode denke.» (B.W.)

 


Textmeditation

«Bei der Textmeditation erhält das Bibelwort Raum, auf mich zu wirken.» (D.W.)

 


Textverfremdung

«Im Suchen und Formulieren der Gegenposition wird plötzlich mit einer grösseren Schärfe und Dringlichkeit klar, was da eigentlich ursprünglich geschrieben steht.» (B.H.)

 


Västeras-Methode

«Durch den Gebrauch der drei Symbole gewinnt das Lesen des Textes an Fokus, zugleich spricht es die Herzens- und Verstandesebene an.» (D.W.)

 


 

Gruppenheft «Begegnungsort Bibel»

 

Eine hervorragende Ressource für VBG-Gruppen, Hauskreise oder Konfirmandenunterricht: «Begegnungsort Bibel» lädt ein zu einer Entdeckungsreise. Wer sich in einer Gruppe mit der Bibel auseinandersetzt, entdeckt mehr. Vier Augen sehen mehr als zwei. Und Gott spricht durch andere Menschen genauso wie durch gedruckte Buchst

Einzelpreis: CHF 9.50  /  ab zehn Stück: CHF 7.50  /  ab 30 Stück: CHF 5.–
(zuzüglich Versandkosten)

 

 

«Begegnungsort Bibel» bestellen

  1. Meine Angaben
  2. Ich möchte das Gruppenheft «Begegnungsort Bibel» bestellen!

 

Trägerschaft

 

«Begegnungsort Bibel» ist ein Projekt der christlichen Bewegung VBG. Die VBG umfasst christliche Gruppen an Mittelschulen, Universitäten und anderen Hochschulen, sowie Treffen für akademische Fachpersonen

 

VBG
Zeltweg 18
8032 Zürich
Tel. 044 262 52 47
info(at)vbg.net

 

Die VBG ist institutionell unabhängig und lebt vom Engagement zahlreicher Freiwilliger. Die Löhne der angestellten Mitarbeitenden werden durch Spenden getragen. Die VBG umfasst christliche Gruppen an Mittelschulen, Universitäten und anderen Hochschulen, Treffen für Fachpersonen, sowie diverse Kursangebote.

IBAN CH76 0900 0000 8004 1959 5

www.vbg.net